Autismus

„Kennen Sie einen Autisten, kennen Sie genau einen Autisten“

Im Hinblick dieses Satzes bieten wir unseren Schülern im Rahmen ihres Spektrums eine individuell gestaltete pädagogische Betreuung. Das dimensionale System des ICD 11 zeigt deutlich, dass eine Einstufung in ein kategorisches System nicht möglich ist, weshalb wir pädagogische Pläne für jeden/jede Schüler/in neu entwickeln und anpassen.

Durch das Leben in den Gruppen schaffen wir ein Lernfeld für den sozialen Umgang miteinander, welches wir durch geschultes Personal anleiten. Wir bieten individuelle Tagesstrukturpläne, die gemeinsam mit dem Schüler/der Schülerin erstellt und verschriftlicht werden. Hierbei sind die enge Tagesstruktur und die immer wiederkehrenden Abläufe eine große Stütze für autistische Schüler/innen.

Innerhalb der Kommunikation werden Missverständnisse und daraus drohende Konflikte frühzeitig thematisiert und benannt, um auch hier eine Planbarkeit zu schaffen. Mit Hilfe von Verstärkerplänen, Umgangsregeln oder Verträgen kann so eine gute Transparenz und Berechenbarkeit für alle geschaffen werden. Sowohl für unsere pädagogische Arbeit, wie auch für die Schüler/innen gilt dahingehend:

Halte dich an die Regeln, die festgelegt worden sind!

Konflikte oder Impulsausbrüche werden zeitnah reflektiert und gemeinsame Lösungsstrategien erarbeitet. Beispielsweise arbeiten wir mit Impulschecklisten, welche die Schüler/innen nach einem Konflikt ausfüllen und besprechen, so können Emotionen benannt und thematisiert werden. Zudem wird das Umfeld für die derzeitigen ´Trigger Points` des Schülers oder der Schülerin sensibilisiert und in die Arbeit miteinbezogen.

Die Eltern werden in unserer Arbeit bewusst miteinbezogen, gerade im Bereich des Autismus sind Eltern die Experten für ihr Kind. Wiederkehrende Verhaltensweisen, Konfliktsituationen oder Überforderungen des Schülers/der Schülerin sind Eltern bekannt und oftmals schon durchlebt worden. Hier nutzen wir das bereits erprobte Wissen und die emotionale Nähe zu den Eltern, um den Schüler oder die Schülerin schneller und besser zu verstehen und unsere Arbeit auf die entsprechenden Themen individueller abzustimmen.

Neben unserer Arbeit im Internat kooperieren wir mit der Autismustherapie Ju Care. Dieser Partner steht uns, den Schülern/innen und den Eltern mit therapeutischen Angeboten zur Seite. Es finden Einzeltherapiestunden in unserer Einrichtung statt, an welche die Schüler zeitnah angebunden werden können.

Zusätzlich bietet Ju Care ein Sozialkompetenztraining im Internat an, welches speziell für autistische Schüler/innen geeignet ist und die besprochenen Skills aus der Therapie im Gruppenkontext einübt. Im Rahmen der Kontextarbeit besteht zudem die Möglichkeit die Tagesabläufe, Schulstunden oder die individuellen Gespräche mit den Schülern, gemeinsam mit den Therapeuten auf den Schüler oder die Schülerin abzustimmen und die jeweiligen Bedürfnisse innerhalb des Spektrums zu besprechen.