„Wenn ich die Feier als Abiturprüfung betrachten würde, muss ich sagen, dass Sie sich sehr gut vorbereitet haben!“, sagte einer unserer Abiturienten während der Zehnjahrfeier zu mir und das stimmt.
Das Organisationsteam tagte in nicht weniger als 18 Terminen, warf alle Kompetenz und Erfahrung in einen Topf und glänzte mit viel Einfallsreichtum und konsequenter Planung – eben genauso, wie eine gute Lernplanung.
Bei der Umsetzung der Ideen waren alle Mitarbeiter gefordert. Dabei ging es neben der Ausführung aber auch vor allem um Erprobung, Optimierung und Flexibilität. Nicht nur unsere Band „The Anchor“ probte wöchentlich und hatte eine Generalprobe – oder um im Schulvokabular zu bleiben: Eine Vorprüfung – auch das Hauswirtschaftsteam probte an einem Tag den Ablauf der Zehnjahrfeier.
Besonders schön war auch in den letzten Wochen vor der Feier, die Veränderungen um das Luisenhaus zu sehen. Von Tag zu Tag erschienen mehr Details auf dem Gelände und im Haus, parallel dazu standen immer mehr Sträucher und Blumen in Blüte.
Unser Abiturient hatte Recht. Unsere Vorbereitung hat durch Organisation, Teamgeist, Einfallsreichtum und Flexibilität gestimmt. Hinzu kamen die idealen Rahmenbedingungen eines wahren Kaiserwetters. Alles in allem Voraussetzungen, die wir seit 10 Jahren täglich aufs neue für unsere Schüler schaffen wollen, damit das Ergebnis stimmt.
Wir haben unser Ziel erreicht und einen gelungenen Tag mit unseren Gästen verbracht. Mir und allen, die kommen konnten, wird er in guter Erinnerung bleiben.